Auf so eine Idee muss erst mal jemand kommen: Wir machen runde Plakate, weil wir ja auch meist unser rundes Logo verwenden. Natürlich wollen wir auffallen, sollen die Menschen auf uns aufmerksam werden, sich über uns informieren.

Da hieß es nicht nur die Platten in Sondergröße zu bestellen, sondern auch, sie dann in Form zu fräsen. Dasselbe mit den Plakaten, obwohl die natürlich leichter zu schneiden sind. Wir haben uns gedacht, zwei Arbeitsgänge mehr – das schaffen wir, immerhin haben wir inzwischen über 50 Mitglieder.

So war es dann auch – klassischer Arbeitseinsatz mit Fertigungsstrecke – gekleistert wurde noch und im Anschluss ganz vorschriftsmäßig plakatiert. Das ging jetzt leider nicht lange gut, aber dafür hat es vielen gefallen, gab es reichlich Diskussionsstoff in der Stadt.

Inzwischen gab es einige Telefonate zwischen uns und Behördenvertreter/-innen. Klares Ergebnis: Keine runden Plakate möglich, nicht mit veränderten Farben, nicht mit ergänzenden (und formverändernden) Tafeln. Es bestehe die Verwechslungsgefahr mit Verkehrszeichen und damit gebe es auch keinen Spielraum.

Schade aber auch. Unsere schönen Plakate sind bald Geschichte.
Zu anders. Zu ähnlich. Das geht so in Sachsen nicht.

Unsere neuen Plakate sind bereits im Druck und werden zeitnah aufgehängt. Da hilft Wirtschaften, dass unsere Mitglieder so aktiv sind, dass wir keine Firma beauftragen müssen.

Die ganze Geschichte hat inzwischen reichlich Diskussionen verursacht, die SZ, der Görlitzer Anzeiger berichteten darüber, ein Nachrichtenbeitrag entsteht, aus den sozialen Netzwerken kommen Vorschläge, wohin mit den nun nicht mehr nutzbaren runden Plakaten, Leute wollen sie an ihre Hoftore hängen … Also für uns hat sich der ärgerliche Mehraufwand schon wieder gelohnt: Reichlich positive Reaktionen und wir sind im Gespräch.

Wer jetzt Ideen hat, was mit den Plakaten passieren könnte – Zeichen an uns. Sind natürlich auch hervorragend zum Recycling geeignet: Gartenzäune, Pfosten auf privatem Gelände – vielleicht noch was anderes?

Posted in: Allgemein.
Last Modified: Mai 2, 2014

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.