Z W I S C H E N S T A N D 3/3

Nachfolgend fassen wir in der Diskussion bisher an uns gestellte Fragen und herangetragene Vorschläge in drei aufeinanderfolgenden Texten zusammen. Wir bitten dies unbedingt als Zwischenstand zu verstehen, der der stetigen Ergänzung bedarf und an dem wir weiter arbeiten. Dies weiter gern unter Ihren Hinweisen.

Können nicht durch die Zusammenführung von Mehrfachstrukturen
Synergieeffekten erzielt werden?
(Als Beispiel wurde auf die Ebene des LK Görlitz abgestellt, wo z.B. „das Stadtarchiv, der Altbestand der CWBZ, das Archiv des Ostritzer Klosters und die Umweltbibliothek existieren)
Antwort: Wir prüfen diesen Vorschlag, in dem wir uns die Strukturen der Stadt gern noch einmal unter diesem Aspekt ansehen.
In einer ersten Überprüfung konnten wir keine Mehrfachstrukturen feststellen. Konkreten Hinweisen stehen wir aber offen gegenüber.
Zwischenstand: Wir prüfen diesen Vorschlag weiter.

Frage: Kann nicht versucht werden, Schulschwimmen aus Nachbarländer zu akquirieren?
Antwort: Die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn in Tschechien und Polen konnte gerade im Zuge der Bewerbung als Kulturhauptstadt auf ein sehr gutes Niveau geführt werden. Aber es muss hier wohl realistisch betrachtet werden, dass es nach wie vor ein langjähriges Unterfangen ist, grenzüberschreitend zusammen zu arbeiten. Gerade wenn öffentliche Behörden involviert sind, wie es betreffend des Schulschwimmens ja der Fall wäre. So sind ggf. besondere Sicherheitsanforderungen zu beachten. Und in den Nachbarländern sind durchaus, sowohl in Liberec als auch in Bogatynia, Schwimmhallen vorhanden.
Langfristig wäre hier aber auch Potential zu erkennen.

Zwischenstand: Wir erkennen keine kurzfristige Umsetzbarkeit. Ein entsprechender Auftrag an die Verwaltung zur Prüfung und Umsetzung könnte aber als erste Maßnahem formuliert werden.

Frage: Kann nicht ein „Runder Tisch“ eingerichtet werden?
Antwort: Das ist eine Option, die wir gern aufgreifen. Es wäre hier noch herauszuarbeiten und Einvernehmen herzustellen, wie der konkrete
Teilnehmerkreis aussehen soll.
Gern können sich Interessenten insoweit bei uns melden. Aber natürlich werden wir diesbezüglich auch selbst aktiv werden.
Zwischenstand: Wir als Fraktion befürworten die Einrichtung eines „Runden Tisches – Schwimmhalle Hirschfelde“.

Kann die Schwimmhalle nicht an den LK Görlitz verkauft werden?
Antwort: Auch der LK Görlitz befindet sich in einer schwierigen Lage in seinem Haushalt. Es fehlt hier unser Glauben daran, dass der LK Görlitz ein solches Anliegen aus Zittau wirklich aufgreifen könnte. Jedenfalls wäre dies mit langfristigen Verhandlungen verbunden. In denen zudem die Stadt Zittau wohl an anderer Stelle zu Zugeständnissen bereit sein müsste. Inwieweit sich da eine reelle Verbesserung für den Haushalt von Zittau abbilden lässt, erscheint uns sehr vage.
Zwischenstand: Eine Anregung, die man nochmal weiter betrachten muss. Wir wollen sie nicht leichtfertig verwerfen. Aber der Glaube an eine Umsetzbarkeit ist derzeit nicht sehr hoch.

Fraktion des Zittau kann mehr e.V.

Posted in: Allgemein.
Last Modified: Februar 13, 2020

One comment on “VORSCHLAG und der IDEENSUCHE betreffs Vermeidung der Schließung der Schwimmhalle Hirschfelde

  1. René

    Hey liebe Mitstreiter, was haltet Ihr denn von der Vermarktung von Werbeflächen in der Halle? Es gibt riesige Fensterflächen. Wenn man hieraus eine Art Spendenwand macht so nach dem Motto 1 Euro für einen qcm kommen wir auf 10000 Euro pro qm. Oder wir zählen mal die Wandfliesen und machen die zur Spendenwand?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.