Es verwundert immer wieder, wie viele eigentlich gar nicht wissen, dass 1. Stadtratssitzung ist und 2. Was dort verhandelt werden soll. Deshalb finden Sie hier die Tagesordnung des Zittauer Stadtrats am 18.12.2014
Diesmal beginnt die Sitzung schon um 16 Uhr und ist wie immer im wunderschönen Bürgersaal.
Die wichtigsten Punkte, für uns nicht unstrittig und intensiv vorbereitet:
TOP 9: Beschluss zur begrifflichen Klarstellung im Einzelhandelskonzept 2008
TOP 11: Beschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Humboldtcenter
TOP 12: LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) für die Region „Naturpark Zittauer Gebirge“
TOP 13: Handlungskonzept Innenstadt der Großen Kreisstadt Zittau 2015-2020 – Weißbuch Zittau

Sie finden auch zukünftig an dieser Stelle die Tagesordnung. Schließlich schaffen es sicher nicht ganz so viele Menschen, die Aushänge am Rathaus zu studieren. Lohnt sich übrigens oft! Und mal ganz unter uns: Die Sitzungen sind öffentlich und ein Großteil der Tagesordungspunkte werden in der Regel im öffentlichen Teil besprochen.
Sollten wir mal damit nicht schnell genug sein: www.zittau.eu→Bürger→Stadtrat→Ratsinfo→und dann die Sitzung des Gremiums anklicken, das sie interessiert.

Posted in: Allgemein.
Last Modified: Dezember 16, 2014

2 comments on “Schwierige Entscheidungen im Stadtrat

  1. Dieter

    Ihr habt ein außerordentlich wichtiges Progamm. Zumal in der heutigen SZ ein interessanter Artikel über den ALDI zu lesen war. In mir kam die Galle hoch, als ich die Zittauer Uraltvorstellungen über Handel und Gewerbe interpretieren musste. Wie verkalt ist das Konzept von 2008! Innovation und Einstellung auf das geänderte Handelsverhalten des Volkes ist in diesem Konzept stur alt und verknöchert. Der gewollte ALDI Umzug, bzw. die Geschäftsveränderung zeigt einiges auf. Das Humbolt-Center ist ebenfalls beredtes Beispiel für Altmodisches Denken. Wenn ich in die Stadt zum Bummeln oder Einkaufen gehe bekomme ich eine Krise, was haben wir als in Zittau für Objekte die Leute in die Innenstadt ziehen? Mit verlaub, keine. Das Handelsobjekt an der Albertstraße ist zum todgeborenen Kind geworden. Kein Konsummagnet, denn wenn ich in die Innenstadt gehe dann gehe ich auch an anderen Objekten vorbei und schaue ob da nicht etwas interessantes zu finden wäre. Attraktive Bekleidung in Zittau zu finden ist ein Kuriosum, Lebensmittel in Zittauer Innenstadt auch, hier ist nachzubessern und nicht mit Zwang und Nötigung die Händler zu vergraulen. Ich bin erst seit 2008 Zittauer und seit dem ist die Innenstadt immer grauer geworden. Und ewigen Innovationsgegnern sollte man mit Diktatorischen Maßgaben begegnen, weil die Demokratie für solche Leute vermutlich eine freigesprochene Sabotage darstellen könnte.
    Genug gemeckert, ich setze viel Hoffnung in Euch
    Dieter

  2. Ronald

    Hab ich was verpasst? ALDI zieht doch nicht in die Innenstadt und das „altmodische Denken“ zum Humboldtcenter soll doch gerade den Innenstadthandel stärken. Da widerspricht sich mein Vorredner leider selbst.
    Es ist sicher keine leichte Entscheidung heute, aber man kann sowieso niemals zugunsten ALLER Wähler entscheiden, aber IMMER zugunsten der Innenstadt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.