Kontakt

Zittau kann Mehr

Mail: interesse@zittau-kann-mehr.de

Facebook: www.facebook.com/zittaukannmehr

 UNSER SPENDENKONTO:

Gute Wahlwerbung muss nicht teuer sein – etwas Geld brauchen wir aber schon.
Wir freuen uns über Ihre Spende.
Entweder als Überweisung auf unser Konto

IBAN: DE28 8559 0100 4558 1377 09
BIC: GENODEF1NGS

bei der Volksbank Löbau-Zittau e.G.

oder ganz einfach online über PAYPAL

 

10 comments on “Kontakt

  1. Gert W. Knop

    Sehr geehrter OB Zenker,

    es freut mich, dass jetzt auch tschechische Freunde vermehrt nach Zittau ziehen und dass Ihr Kontakt mit dem Liberecer OB so gut ist!!
    Ebenso, dass „Ausländerfeindlichkeit“ wie von PEGIDA in Zittau keine Chance hat!

    Wie steht es mit der Mandaukaserne? Diese wär doch bestens geeignet für die Unterbringung von Flüchtlingen. Auch mit den Fleischbänken muss unbedingt etwas
    geschehen. Ich hatte ja mehrmals bereits hierfür Vorschläge gemacht!

    Andere Schwerpunkte wäre eine Umsiedlung einiger städitschen Bereiche in die Breite Straße und auch in das ehemalige Finanzamt am Markt, was ein guter neuer Standort für die Touristen-Info wäre. In dem, Leerstand in der Breite Straße könnte z.B. auch das Sozialamt einziehen, zusammen mit dem Ausländeramt. Es war eine Fehlentscheidung, diese so weit außerhalb der Innenstadt anzusiedeln! Sozialhilfeempfänger und Flüchtlinge können sich die Fahrten mit den Stadtbussen nicht leisten und der Fußweg von der Innenstadt ist lang! Hier muss etwas geschehen!!

    Auch sollte die ehemalige Baugwerkeschule endlich wieder genutzt werden. Warum die VHS in das Salzhaus umzog ist mir sowieso noch unbegreiflich. Hier könnte z.B. Deutschunterricht für Flüchtlinge angeboten werden, sowie andere relevante Kurse.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gert W. Knop (Dipl.-Ing. (FH)

  2. Gert W. Knop

    Sehr geehrter Ob Zenker,

    Mein Vorschlag zur neuen Städtepartnerschaft: Perm im Ural.
    Perm
    Zentrum für deutsche Sprache an der Permer staatlichen geisteswissenschaftlichen pädagogischen Universität

    http://www.pspu.ru
    Ich könnte dort Lesungen meiner Gedichte und Kurzgeschichten halten.

    Mit vielen Grüßen

    Gert W. Knop

  3. Gert Knop

    Zu: Übernahme der Geschäftsbesorgung der Touristeninformation Zittau durch die Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH:

    Dies ist generell eine gute Sache, jedoch muss ich leider bemängeln, dass die Zittauer Touristinformation sich noch immer in den kleinen und unzureichenden Räumen des Rathauses befindet. Ich hatte bereits einige Male vorgeschlagen, dass die Touristinformation in das schon lange leerstehende Gebäude des ehemaligen Finanzamtes umziehen sollte. Mit einer Zusammenlegung alleine it es nicht getan!

    Ein weiterer Punkt, den ich bereits des öfteren schon bemängelte, sind die viel zu frühen Ladenschlusszeiten der Geschäfte der Innenstadt an Samstagen. Ich konnte bereits bei vielen Besuchern Zittaus feststellen, dass sie sehr enttäuscht darüber waren, dass sie nach 12 Uhr an Samstagen vor geschlossenen Geschäften standen. Und nur zu einem Restaurantbesuch waren sie nicht nach Zittau gekommen.

    Oft hatte ich auch schon die Etablierung eines regulären Regionalmarktes (die Bezeichnung „Frischemarkt“ ist meiner Meinung nach unzureichend) an Samstagen angesprochen, und zwar ausschließlich mit landwirtschaftlichen Produkten der Drei-Länder-Region.

    Auch müssten die Fleischbänke endlich einmal aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden, die dann ein zusätzlicher Magnet für Zittau und seine Besucher wären. Hier müsste auch die Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH einmal etwas in die Wege leiten.

    MfG

    Gert W. Knop

  4. Roswitha Krause

    Ich habe soeben eine mail geschrieben, was die Versorgungsmisere in punkto Angebot Pflegeheimplätze in Zittau betrifft.
    Leider bekam ich nach dem verschicken der Mail keine Rückmeldung, dass diese angekommen ist.
    Pflegeheimplatznotstand in Zittau
    Ist das dem Verein bekannt ? Dass hier ein unhaltbarer Zustand herrscht ?
    Mein Mann und ich sind davon massiv betroffen.
    Ganz schlimm, die Situation.R. Krause

    1. admin4

      Sehr geehrte Frau Krause,
      Die Mail ist angekommen und wurde gerade beantwortet.
      Das ein Notstand herrscht, war uns nicht bekannt. Wir gehen der Sache nach und
      melden uns bei Ihnen, sobald es neue, hoffentlich positive Erkenntnisse gibt.
      A. Kluttig
      Zittau kann mehr

      1. Gert W. Knop

        Da haben Sie Glück Frau Krause! Auf meine E-Mails bekomme ich leider nie eine Antwort!

  5. Uwe Kahlert

    Im Wahlprogramm Ihrer Fraktion steht leider nichts zur Sicherheit der Bürger der Stadt Zittau für den Bereich Brandschutz. Wie Sie wissen hat Zittau eine Freiwillige Feuerwehr mit 23 hauptamtlichen Kräften. Heute wurden die Zahlen für das Haushaltssicherungskonzept veröffentlicht. Dabei ist unschwer zu erkennen, dass ab dem Jahr 2021 extreme Einsparungen bei der Feuerwehr vorgesehen sind. Meine Frage ist, wie steht ZKM zur Frage der Hauptamtlichkeit der Feuerwehr Zittau und wie stellt man sich in Zukunft die Struktur bei der Feuerwehr vor?

    1. admin4

      Sehr geehrter Herr Kahlert,
      wie Sie wissen, ist der Brandschutz eine Pflichtaufgabe der Kommune. Er muss also gewährleistet werden.
      Unsere Vorstellungen von der Zukunft der Zittauer Feuerwehr erarbeiten wir anhand des Brandschutzbedarfsplans für die Stadt und ihre Ortschaften und
      werden uns dazu auch Modelle anderer Kommunen ansehen. Es tut mir leid, dass ich Ihnen da noch keine konkretere Antwort geben kann.
      Sobald wir uns mit dem Brandschutzbedarfsplan beschäftigen können, werden unsererseits sicher Fragen auftauchen. Wir würden dann sehr gern auf Sie zu kommen und ein Treffen vereinbaren.
      Was ich Ihnen versichern kann, ist, dass wir den Brandschutz in unserer Stadt sehr ernst nehmen und Entscheidungen erst nach gründlicher Abwägung treffen werden.
      Herzliche Grüße
      i.V. der ZKM-Fraktion
      Annekathrin Kluttig

      1. Gert Knop

        Sehr geehrte Frau Kluttig,

        mir geht es nicht um Branschutz, allerdings um ein anderes Proble, nämlich mangelnde Präsenz der Polizei und des Ordnungsamtes. Wenn die olizei nur mit den Streifenwagen durch Zittau fährt und es keine Streife zu Fuß gibt, kann man natürlich auch Probleme nicht erkennen.

        Hierzu schrieb ich einen Brief an OB Zenker, auf den ich leider keine Antwort bekam. Dies war der Wortlaut:

        Absender:
        Gert W. Knop
        Mandaustraße 5
        02763 Zittau
        Tel.: 03583-9398016
        E-Mail: ag.1943ze@gmail.com

        Herrn Thomas Zenker
        Oberbürgermeister der Stadt Zittau
        Persönlich

        Zittau, den 16. August 2019

        Sehr geehrter Herr Zenker,

        leider habe ich Probleme mit dem Internet (Kabel Deutschland) und schreibe dies Ihnen auf dem normalen Weg.

        Zittau muss endlich etwas gegen Hooligans tun, die immer wieder Polenböller werfen. Hier mein Gedächtnisprotokoll und meine Vorschläge zu Verbesserung der Polizeipräsenz in Zittau.

        Gedächtnisprotokoll vom 15. August 2019:

        Als ich gegen 17:20 heute vom Einkauf bei REWE und Lidl die Hochwaldstraße Richtung Wohnung zurück ging, bemerkte ich drei ca. 16 oder 17-Jährige, einer davon auf einem Mountainbike, die einen Polenböller in den Vorgarten der Bio Gärtnerei Schostek warfen. Ich befand mich auf der gegenüber liegenden Seite der Hochwaldstraße. Ich rief ihnen zu, was das sollte und daraufhin rannten sie davon. Einer der Jugendlichen fuhr mit dem Fahrrad voraus. Dann an der TU-Bibliothek sah ich sie wieder und dort zündeten sie einen weiteren Polenböller. Ich verfolgte sie noch bis zum Külzufer, weil ich meine Einkäufe nach Hause bringen musste. Sie liefen dann die Hochwaldstraße weiter in Richtung Innenstadt. Als ich zu Hause war rief ich unter 110 die Polizei an und meldete den Vorfall. Leider vermisst man in Zittau regelmäßige Polizeipräsenz und wenn man im Streifenwagen durch die Stadt fährt, dann kann man so etwas nicht mitbekommen. Ich wollte auch die Bio Gärtnerei Schostek informieren, damit sie Anzeige gegen Unbekannt erstatten, leider konnte ich dort aber niemanden erreichen.

        Heute am 16. August sprach ich mit der älteren Frau in der Bio Gärtnerei
        Schostek und sie sagte mir auch, dass sie zwei starke Explosionen gehört hatte. Ich sagte ihr noch, dass ich bei der Zittauer Polizei angerufen hatte.

        Dass das LKA die Übeltäter des Anschlags auf Frau Gehring nicht findet überrascht mich in keiner Weise. Längere Zeit sah ich auch niemanden vom Ordnungsamt Streife gehen und regelmäßige Fuß-oder Fahrradstreifen der hiesigen Polizei finden nicht statt, die währen aber unbedingt notwendig. Leider hatte ich weder Handy noch meine Digitalkamera am 15. August dabei, sonst hätte ich die drei Übeltäter aufnehmen können. In der Nähe der Mandaustraße knallt es immer wieder in der Nacht, weil Polenböller gezündet werden. Mehr Polizeipräsenz in Zittau wäre wünschenswert.

        Mit freundlichen Grüßen

        Gert W. Knop

        Mit freundlichen Grüßen

        Gert W. Knop

Schreibe eine Antwort zu Gert Knop Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.